Warum eigentlich "clickern"?!

Oft sind Verhaltensprobleme beim Umgang oder bei der medizinischen Versorgung der Auslöser für eine Auseinandersetzung mit dem Clickertraining. 

Die hierbei eingesetzte "Positive Verstärkung", also das Hinzufügen von etwas Angenehmen als Belohnung für ein erwünschtes Verhalten, ist vor allem für die Menschen eine Option, die ihr Tier nicht strafen oder zwingen wollen, damit es bestimmte Dinge tut oder unterlässt. 

Die Themen, die über das Clickern erarbeitet werden können, sind vielfältig: Angefangen bei Ideen für die geistige und körperliche Beweglichkeit und der bedürfnisorientierten Auslastung deines Tiers, bis zum umfangreichen Bereich des Medical Trainings.


"Clickern" - die Kommunikation mit dem gewissen Click 

ist ein Verhaltenstraining auf Basis wissenschaftlicher Lerngesetze, das die Körpersprache deines Tieres respektiert und ihm Wege zur Kooperation aufzeigt. So entstehen neben dem erwünschten Verhalten


- Vertrauen
- eine sichere Bindung
- die Erfahrung von Selbstwirksamkeit
- Motivation für gemeinsames Training
- angenehme Emotionen